Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Drehstrom-Asynchronmaschine

 

Der Asynchron-Motor ist wegen seiner Robustheit der am meisten verwendete Motor überhaupt. Gezeigt werden soll, wie er mechanisch, elektrisch und magnetisch - stationär und dynamisch - mit der Nennleistung (Baugröße) simuliert werden kann.

Erklärung und Berechnung aller Motor-Funktionen und -Kennlinien als Funktion der Drehzahl mit der Nennleistung als Parameter ohne die Verwendung von Datenblättern.

Damit werden Sie nicht nur in den Stand versetzt, den für Ihre Anwendung best-geeigneten Motor auszuwählen, Sie können seine Eigenschaften bei Entwicklungen auch optimieren.

Die Themen

  • Rotor-Simulation
  • Stator-Simulation
  • Motor-Simulation
  • Drehmomenten-Kennlinie
  • Belastungs-Simulation
  • Anlauf-Simulation
  • Parameter-Variationen

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe 1: Der Rotor-Widerstand R.Rot als Funktion des Schlupfs
Leseprobe 2: Variation der Flussdichte B

Impressum  |  AGB
© 2017 - Axel Rossmann, Hamburg